Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Das Green Gate ist eröffnet: Klaus Froese, Vorstand Operations & Hub Frankfurt bei der Lufthansa , Stefan Schulte, Vorstandschef Fraport, Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschaftsminister, Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium (v.l.n.r). Bild: Gregor Schlaeger/E-Port AN
Green Gate

0 Bewertungen

Flughafen setzt auf Elektrofahrzeuge

Der Frankfurter Flughafen lädt seine Gäste ins Green Gate ein. Mit dem Einsatz von E-Autos will man der Vision einer grünen Abfertigung näher kommen.

Die Partner der Initiative E-Port AN, Fraport, Lufthansa Group, das Land Hessen und die Modellregion Elektromobilität Rhein-Main haben das erste Green Gate am Flughafen Frankfurt eröffnet. Fluggäste können sich jetzt am Lufthansa Gate A15 über die zahlreichen Projekte zum Thema Elektromobilität am größten Verkehrsflughafen Deutschlands informieren. Als wichtigen Projektbaustein präsentiert das Green Gate eine Flugzeugabfertigung, die künftig weitgehend mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen erfolgen kann. Anhand von Modellen, Informationstafeln und Animationen stellen die Partner ihre Aktivitäten vor, darunter eine solarbetriebene Passagiertreppe, Elektro-Förderbandwagen, Hybrid-Flugzeugschlepper und Elektro-Palettenhubwagen.

Bei einer Flugzeugabfertigung kommen bis zu 20 verschiedene Fahrzeuge zum Einsatz. Als erste Schritte konsolidiert E-Port AN bereits vorhandene Elektrofahrzeuge und integriert elektrisch betriebene Neuentwicklungen in den Abfertigungsprozess. Emissionen und Lärm nehmen hierdurch ab, was neben der Umweltbilanz auch die Arbeitsbedingungen auf dem Vorfeld verbessert. Zusätzlich werden die Auswirkungen des großflächigen Einsatzes von Elektrofahrzeugen auf das Stromnetz des Flughafens betrachtet. Ziel aller Beteiligten von E-Port AN ist, mehr Elektrofahrzeuge einzusetzen und damit der Vision einer grünen Abfertigung näher zu kommen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben