Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Energieberatung: Ebenso sinnvoll für einen Bürobetrieb, der hohe Energiekosten für Rechner und Beleuchtung hat, wie für ein Hotel, das für Zimmer, Restaurant und Wellnessbereich rund um die Uhr Strom und Wärme benötigt, oder mittelständische Betriebe, die täglich viel Energie für die Produktionsprozesse einsetzen.
Energieberatung für KMU

0 Bewertungen

Doppelt Kosten sparen

Energieberatung hilft Energiekosten zu sparen. Die Beratungskosten dafür übernimmt weitgehend der Bund, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Bis zu 80 Prozent der Kosten für die Energieberatung und Umsetzungsbegleitung sind bei mittelständischen Betrieben erstattungsfähig. Darauf weist die Energieagentur Regio Freiburg hin, die seit Januar 2015 registrierter Berater im Förderprogramm „Energieberatung im Mittelstand“ des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist.

„Wenn sich ein Unternehmen einen detaillierten Überblick über seine Energieverbräuche verschaffen und Einsparpotenziale wirtschaftlich umsetzen möchte, dann ist eine BAFA-Beratung der optimale Einstieg“, so Christian Neumann, Bereichsleiter Technik bei der Energieagentur Regio Freiburg und anerkannter Berater für das Programm „Energieberatung im Mittelstand“.

Um am BAFA-Programm „Energieberatung im Mittelstand“ teilnehmen zu können, darf ein Unternehmen maximal 250 Personen beschäftigen. Außerdem darf der Jahresumsatz nicht mehr als 50 Millionen Euro bzw. die Jahresbilanzsumme nicht mehr als 43 Millionen Euro beträgt.

Weitere Informationen zum Programm unter:

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energieberatung_mittelstand.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben