Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Der Solarpark „Rose and Crown“ besitzt eine Leistung von 30 Megawattpeak. Er liegt nördlich von London und ist einer der sechs, die von BayWa r.e. in Betrieb genommen wurden. Bild: BayWa r.e.
Windenergie

0 Bewertungen

BayWa r.e. bringt sechs Solarparks ans Netz

130 Megawattpeak Leistung erbringen die neuen Solarkraftwerke zusammen. Sie liegen an verschiedenen Standorten in Südengland und Wales.

In Großbritannien hat BayWa r.e. aus München sechs Solarparks in Betrieb genommen. Die Anlagen besitzen insgesamt eine Leistung von rund 130 Megawattpeak (MWp) und sind an verschiedenen Standorten in Südengland und Wales gelegen. Darunter ist mit Vinefarm das größte zusammenhängende Solarprojekt (45 MWp), das BayWa r.e. bisher realisiert hat. „Mit den sechs neu errichteten Anlagen steigern wir unsere realisierte Anlagenleistung in UK in den Bereichen Wind und Solar auf insgesamt 390 MWp. Neben unseren Geschäftsaktivitäten in Europa und USA planen wir derzeit die Umsetzung von ersten Solarprojekten im asiatischen Raum“, sagt Matthias Taft, Energievorstand der BayWa AG.

BayWa r.e. hat die sechs Anlagen innerhalb der letzten sechs Monate schlüsselfertig errichtet. Das konzerneigene Systemdesign erfüllt hohe Anforderungen an die Montage, die spätere Wartungseffizienz und eine dauerhaft hohe Produktionsleistung gleichermaßen. Die planmäßige Inbetriebnahme der Solarparks im März 2016 ermöglicht die Akkreditierung der Projekte für das ROC 1.3-Programm (Renewables Obligation Certificates) in Großbritannien. BayWa r.e. hat die sechs Projekte selbst finanziert und ist bereits in Verkaufsgesprächen mit institutionellen Anlegern. Das Münchner Unternehmen übernimmt ebenfalls die technische und kaufmännische Betriebsführung und betreut damit in UK aktuell rund 440 Megawatt an Wind- und Solarparks.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben