Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Rohrabschottung

0 Bewertungen

8 Meter Abstand

Eine extrem große Kraft wirkt auf die sich in der Wanddurchführung befindliche Mineralwollestopfung, wenn Stahlrohre in DN 800 schlagartig versagen beziehungsweise sich so absenken, dass sie auf den in der Wand eingemauerten Mauerrohren aufliegen. Dies hat zur Folge, dass die Mineralwolle ihre Elastizität verliert und in der Stauchung verharrt. Es entstehen Spalte, die ein Versagen der Abschottung durch Durchbrand und Rauchaustritt bewirken können. Das Schiebeelement „Pyrotam SH“ von G+H verschließt diese Spalte unter Brandbeanspruchung dynamisch. Mit dieser Lösung wurde erstmals in Deutschland eine Rohrabschottung mit erstem Unterstützungs­abstand von 8 m zugelassen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben