Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Auf der E-World gegründet: Der Verein „Competence in Energy“ Bild: Fette Dynamics
Energiekompetenz

0 Bewertungen

Neuer Energieverein gegründet

Der neu gegründete Verein „Competence in Energy“ soll Moderator zwischen Netzwirtschaft, Industrie und Gewerbe werden.

Die Integration dezentraler Energieerzeuger in bestehende Netzinfrastrukturen erfordert einen fundamentalen Umbau der elektrischen Netze. Der Einsatz kosteneffizienter leistungselektronischer Komponenten im industriellen und gewerblichen Umfeld steigert jedoch die Störempfindlichkeit der Anlagen. Auf der gleichen technologischen Basis werden Speichertechnologien in das Netz gebracht. Diese neuen Herausforderungen wollen nun die Gründungsmitglieder des auf der E-World 2015 ins Leben gerufenen Vereins „Competence in Energy“ (Cine) in Angriff nehmen. Neben Kisters gehören auch Fette Dynamics, A. Eberle, CRP Informationssysteme, IPS Intelligent Process Systems, Enerson, Locamation, Berker Impuls und Kranich Plus zu den Gründungsmitgliedern.

Der Verein hat sich auf die Fahnen geschrieben, die mittelständischen Unternehmen im gesamten Umfeld der Netzwirtschaft zu unterstützen. Und zwar in der Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen, angelehnt an die Anforderungen der EU-Grid-Codes und den daraus folgenden nationalen Umsetzungen im Kontext zu den technischen Regelwerken des VDE|FNN. Insbesondere möchte der Verein kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen, das Innovationstempo gemäß den Marktanforderungen weiter zu steigern.

Dabei sieht sich der Verein als Moderator zwischen Netzwirtschaft, Industrie und Gewerbe sowie angewandter Forschung. Cine geht davon aus, dass die Anforderungen steigen und die Komplexität des Versorgungsystems mit einer Verschmelzung von Kommunikationstechniken im Netz für dessen Steuerung und der Umsetzung von Marktoptionen zunimmt. Netzgesellschaften benötigen ein Verständnis, wie sie die zahlreichen Anforderungen sinnvoll und zugleich wirtschaftlich umsetzten können. (sq)

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben