Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Besucher und Aussteller im Dialog: Die Husum Wind ist als traditioneller Treffpunkt bekannt, der einen intensiven Austausch zu aktuellen Fragen garantiert. Bild: Husum Wind/Messe Husum & Congress
Husum Wind

0 Bewertungen

Energiezukunft mitgestalten

Auf dem Treffpunkt der Windbranche in Husum vom 15. bis 18. September stehen Branchenunternehmen zum Dialog bereit.

Die Energiewende konkret erleben und die Energiezukunft mitgestalten – das ist der Anspruch der Husum Wind vom 15. bis 18. September 2015. Branchenunternehmen wie Vestas, Enercon, Siemens, Senvion, GE Wind, UKA, Ferchau oder die Deutsche Windtechnik sowie die Branchenverbände stehen zum Dialog bereit. Technik-Neuheiten, die Instandsetzung, neue Ausschreibungsmodelle und die Direktvermarktung sind nur einige der Themen, die laut Messeveranstalter in Husum im Fokus stehen. Der Schwerpunkt der Messe liegt in diesem Jahr auf dem deutschsprachigen Markt und auf den europäischen Nachbarländern.

Exkursionen in und um Husum

An jedem Messetag werden Exkursionen angeboten, die allerdings kostenpflichtig sind. Die Husumer Messegesellschaft offeriert in Kooperation mit der Netzwerkagentur Windcomm Schleswig-Holstein Ausflüge in und um Husum. Neben einem Einblick in das Thema „Produktion & Technische Innovation“ mit einer Besichtigung vor Ort beim Hersteller Senvion sowie dem neuen Windtestfeld vor den Toren Husums soll die Exkursion zum Bürgerwindpark Reußenköge (Dirkshof) mit dem Projektentwickler GP Joule zu den Highlights („Bürgerenergie & Speicherung“) gehören. Im Mittelpunkt der Tour steht die Power-to-Gas Technologie.

Ein weiterer Höhepunkt soll die Besichtigung des Offtec-Trainingszentrums sein – „Ausbildung für die On- und Offshore-Windenergie“: Demonstriert wird ein Sea-Survial-Training mit Wellen- und Wetterszenarien. Auch die Besichtigung des Trainingsturms für Höhenrettungstrainings ist laut Husumer Messegesellschaft möglich.

Vor Ort ist auch die Jobmesse „Windcareer“. Ziel ist, Unternehmen, Bildungsinstitutionen und Arbeitgeber der Windbranche mit potenziellen Interessenten und Arbeitnehmern zusammenzubringen. Dort werden verschiedene Berufsfelder und Einstiegsmöglichkeiten vorgestellt. (ckli)

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben