Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Intelligenter Durchflussmesser: Der Itron Axonic basiert auf Ultraschalltechnologie, verfügt über eine intelligente Eigendiagnosefunktion und wurde speziell für Versorgungsnetzwerke von Fernwärme und -kälte konzipiert. Bild: Itron
Fernwärme und -kälte

0 Bewertungen

Durchflussmesser für thermische Energie

Itron bietet ab sofort einen intelligenten statischen Durchflussmesser für Versorgungsnetzwerke.

Itron erweitert sein Portfolio von Messsystemen im Bereich thermische Energie um einen statischen Durchflusssensor für gewerbliche und industrielle Anwendungen: Der Itron AxonicTM basiert auf Ultraschalltechnologie, verfügt über eine intelligenter Eigendiagnosefunktion und umfangreiche Leistungsmerkmale und wurde speziell für Versorgungsnetzwerke von Fernwärme und -kälte konzipiert. Er soll weltweit zum Einsatz kommen.

Kombiniert mit einem Itron-Rechenwerk kann der Durchflusssensor Fehler aufspüren, um das gesamte Wärme- oder Kältenetz zu kontrollieren und zu optimieren. Er erfasst kontinuierlich die Betriebsdaten und schickt bei Auffälligkeiten – wie etwa bei Rückflüssen oder Luft in der Messtrecke – Warnhinweise per SMS- oder E-Mail an das Versorgungsunternehmen.

Der Durchflussmesser zeichnet sich unter anderem durch eine hohe Messgenauigkeit aus und kann auch in Netzen mit extrem hohen Temperaturbereichen und Druckstufen zum Einsatz kommen. Damit ermöglicht er Versorgungsunternehmen für Fernwärme und -kälte akkurate Rechnungsstellung. Über einen zweiten Impulsausgang kann der Durchflusssensor optional auch in GLT-Systeme eingebunden werden.

Das Messsystem ist dank innovativen Flanschverbindung einfach und in jeder Einbaulage zu installieren. Zudem ist die Architektur des Zählers für eine Wärmedämmung optimiert und hilft, unnötige Energieverluste zu vermeiden.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben