Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Transparense-Verhaltenskodex: 100 Unternehmen und Verbände setzen sich für ein einheitliches Vorgehen beim ESC ein. Bild: Transparense
Energiespar-Contracting

0 Bewertungen

Die 9 Contracting-Gebote

Die Einspar-Botschaft hört man wohl, allein es fehlt oft der Glaube ans Contracting-Modell. Über 100 Unternehmen haben sich nun zu einem europäischen Verhaltenskodex bekannt.

Auf einer Konferenz in Brüssel haben Experten aus ganz Europa über einen Code of Conduct diskutiert und darüber, wie der Markt belebt werden kann und welche Rahmenbedingungen erforderlich sind. Beim Energiespar-Contracting (ESC) garantieren Energiedienstleister ihren Auftraggebern über eine bestimmte Vertragslaufzeit Energiekosteneinsparungen, die sie vorwiegend durch Investitionen in eine effiziente und moderne Gebäudetechnik erreichen.

Die erzielten Kosteneinsparungen teilen sich Auftraggeber und Dienstleister nach einem zuvor vereinbarten Schlüssel auf. Während solche Partnerschaftsmodelle in den USA und Kanada schon sehr weit verbreitet sind, gibt es in Europa noch Vorbehalte.

Um bis zu 700 Millionen Euro könnten europaweit die Energiekosten in privaten und öffentlichen Gebäuden nach Angaben der Berliner Energieagentur sinken, wenn das Modell Schule macht. In Berlin werden rund 1300 öffentliche Gebäude nach diesem Vorbild professionell von Energiedienstleistern betreut. Dadurch sinken die Energiekosten um durchschnittlich 26 Prozent und die Energiekosten werden um rund zwölf Millionen Euro pro Jahr reduziert.

100 Unterstützer für den Transparense-Verhaltenskodex

100 Unternehmen und Verbände setzen sich nun europaweit für ein einheitliches Vorgehen beim Energiespar-Contracting ein. In dem von ihnen unterzeichneten Verhaltenskodex verpflichten sie sich zu neun Grundprinzipien, die einen qualitativ hochwertigen und transparenten europäischen Markt für ESC unterstützen sollen:

1. Der ESC-Anbieter liefert wirtschaftliche Einsparungen

2. Der ESC-Anbieter übernimmt das Leistungsrisiko

3. ESC-Anbieter garantiert Einsparungen und weist diese durch Messung und Verifizierung (M&V) nach

4. Der Energiedienstleister unterstützt langfristiges Energiemanagement

5. Die Beziehung zwischen ESC-Anbieter und Kunde ist langfristig, gerecht und transparent

6. Alle Arbeitsschritte in ESC-Projekten werden gesetzestreu und mit Integrität durchgeführt

7. Der ESC-Anbieter unterstützt den Kunden bei der Finanzierung des ESC-Projektes

8. Der ESC-Anbieter sichert qualifiziertes Personal für die Umsetzung des ESC-Projektes zu

9. Der ESC-Anbieter achtet in allen Phasen der Projektumsetzung auf hohe Qualität und Sorgfalt

Der Transparense-Verhaltenskodex ist eine freiwillige Selbstverpflichtung der Industrie und soll dazu beitragen, bei der öffentlichen Hand und anderen Auftraggebern das Vertrauen in dieses weltweit erprobte Instrument für mehr Energieeffizienz zu stärken und Vorbehalte abzubauen. (kk)

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben