Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Energieaudit im Handumdrehen: Eine neue HMI/SCADA-Lösung hilft KMU, ihre Energiedaten vollständig auszuwerten und gesetzliche Vorgaben für die Einhaltung des EDL-G zu erfüllen. Bild: Copa-Data
Gesetz für Energiedienstleistungen

0 Bewertungen

Beistand für 94.000 Unternehmen

Zenon schafft Voraussetzungen für ein auditfähiges Energiemanagement

Seit Ende April 2015 ist das Gesetz für Energiedienstleistungen und weitere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) in Kraft. In Deutschland unterliegen rund 94.000 Unternehmen dem neuen Gesetz.Ziel ist es, die effizientere Energienutzung durch Energiedienstleistungen und weitere Maßnahmen. Das ist leichter gesagt als getan, deshalb bietet Copa-Data eine HMI/SCADA-Lösung namens Zenon, mit der Unternehmen ihre Energiedaten vollständig auswerten, ihre Anlagen optimieren und ihre Energiekosten dauerhaft senken können und dabei alle gesetzlichen Vorgaben für die Einhaltung des EDL-G erfüllen.

Energieaudits noch in diesem Jahr

Die betroffenen Unternehmen, mit mehr als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Euro oder einer Bilanzsumme, die größer als 43 Millionen Euro ist, sind dazu verpflichtet, bis zum 5. Dezember 2015 ein Energieaudit durchzuführen, das den Anforderungen der Norm DIN EN 16247-1 vom Oktober 2012 entsprechen muss. Die Unternehmen müssen hierfür belegbare Betriebsdaten zum Energieverbrauch und den Lastprofilen vorweisen können. Dies schließt ein Energieverbrauchsprofil von Gebäuden oder Gebäudegruppen sowie von Betriebsabläufen in der Industrie und industriellen Anlagen ein.

Nach Möglichkeit sollte das Energieaudit auf einer Lebenszyklus-Kostenanalyse anstatt auf einfachen Amortisationszeiten basieren. Die für das Energieaudit herangezogenen Daten müssen historische Analysen sowie die Rückverfolgung der Energieleistung ermöglichen und zudem archiviert werden. Ausgenommen von diesem Gesetz sind Unternehmen, die bereits ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder Umweltmanagementsystem nach EMAS einsetzen.

Gesetzeskonform agieren

Zenon hilft laut Angaben von Copa-Data nicht nur, die Norm ISO 50001 zu erfüllen, sondern liefert auch die Grundlage für ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1. So können Unternehmen alle Stellen, an denen Energie verbraucht wird, in einem System zusammenführen – von der Produktion über Hilfsmittel bis zum Gebäudemanagement – und diese Daten für Energiemanagement-Reports in Echtzeit aufbereiten. Zenon unterstützt zudem bei der vielfältigen Darstellung der Daten – von Energieleistungskennzahlen, Energieauswertungen, Trendkurven, Alarmlisten und Events bis hin zu komplexen grafischen Berichten. Zudem bietet die Software industrieerprobte Archivierungstechnologien für die Speicherung sowie offene Schnittstellen für die Weiterverteilung der Informationen.

Aktuell steht Unternehmen zudem ein kostengünstiges Lösungspaket für Energiemanagement-Anwendungen zur Verfügung: das Zenon Energy Data Management System. Dieses Angebot umfasst einen für Energiemanagement maßgeschneiderten Operator sowie einen Analyzer inklusive ausgewählter Reports, die für das Energiemanagement im Unternehmen relevant sind.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben