Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Schaeffler-Vorstandsvorsitzender Klaus Rosenfeld ist zufrieden mit dem Ergebnis. Bild: Schaeffler
Bilanz 2014

0 Bewertungen

Schaeffler erreicht Umsatzrekord

Die Automotive-Sparte konnte stärker zulegen als der Markt für Pkw.

Schaeffler hat den Erfolgskurs im Geschäftsjahr 2014 fortgesetzt. Erstmals wurde ein Umsatz von mehr als 12,1 Milliarden Euro erzielt. Dies entspricht einem Wachstum von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ohne negative Währungsumrechnungseffekte betrug das Wachstum 9,0 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich auf 1,5 Milliarden (Vorjahr: 1 Milliarde Euro). Die EBIT-Marge hat sich damit auf 12,6 Prozent verbessert. Das Konzernergebnis betrug 654 Millionen Euro.

Mit einem Umsatzwachstum von 10,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (währungsbereinigt +10,7 Prozent) übertraf die Schaeffler-Sparte Automotive erneut deutlich das Wachstum der weltweiten Produktionsstückzahlen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Die Sparte Automotive profitierte insbesondere auf den bedeutenden Absatzmärkten in China und den USA von der unverändert hohen Nachfrage. Das Industriegeschäft konnte im Geschäftsjahr 2014 um 3,3 Prozent zulegen (währungsbereinigt +4,2 Prozent). Das stärkste Umsatzplus verzeichnete die Region Greater China, wo sich vor allem die hohe Nachfrage in den Branchen Schienenfahrzeuge, erneuerbare Energien und Produktionsmaschinen positiv auswirkte.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben