Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Netzgerät

1 Bewertung

Pausenlos im Medizin-Einsatz

Das neue AC/DC-Schaltnetzteil BEO-3000MC von Bicker Elektronik wurde für den platzsparenden und lüfterlosen Einsatz in kompakten Medizingeräten und medizinischen Rechnersystem konzipiert.

Aufgrund der hohen Leistungsdichte liefert das Netzteil für den 24/7-Dauerbetrieb ohne Lüfter auf einer Grundfläche von nur 88 x 136 Millimetern eine Dauerleistung von 300 Watt in einem Temperaturbereich von -40 bis +70 °C. Das energieeffiziente Netzgerät erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 94 Prozent bei einem Standby-Stromverbrauch von weniger als 0,3 Watt.

Lieferbar ist das Medizin-Netzteil BEO-3000MC mit exakt geregelten Single-DC-Ausgangsspannungen von +12, +24 oder +48 V jeweils mit einem Einstellbereich von ±5 Prozent der Nennspannung und Remote-Sense-Funktion zum Ausgleich von Spannungsabfällen an den Ausgangsleitungen zum Verbraucher. Generell ist keine Grundlast am Ausgang notwendig, so dass auch Single-Voltage-Mainboards mit speziellen Energiespar-Modi auf Basis der Haswell/Skylake-Technologie versorgt werden können. Neben den zusätzlichen Ausgängen mit den Hilfsspannungen +5V-Standby und +12V-Fan stehen für den Betrieb von Mainboards in medizinischen Rechnersystemen ATX-kompatible PSON- und PG/PowerGood-Signalanschlüsse zur Verfügung.

Für den internationalen Einsatz in Applikationen der Medizintechnik verfügt das BEO-3000MC über einen Weitbereichseingang (90 bis 264 VAC bei 47 bis 63 Hz) mit aktiver PFC Leistungsfaktor-Korrektur sowie über die aktuellen Medizinzulassungen nach folgenden Normen: IEC60601-1 + A1:2012 Edition 3.1, EN60601-1 + A1:2013 Edition 3.1 und ANSI/AAMI ES60601-1 + A1:2012 Edition 3.1.

Mit einer hohen Isolationsspannung von 6516 VDC zwischen Ein- und Ausgang entspricht das Netzgerät dem medizinischen Sicherheitsstandard 2xMOPP für Patientenkontakt (Means Of Patient Protection).

Für zusätzliche Betriebssicherheit sorgen die standardmäßig integrierten Schutzfunktionen wie ein Kurzschluss- und Übertemperaturschutz mit automatischem Neustart (Auto Recovery) und ein Überspannungs-Schutz mit Abschaltung.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben