Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Versorgen & Verbinden

0 Bewertungen

Katalogschaltschrank noch zeitgemäß?

Text: Markus Jung, Häwa Foto: Häwa
Weil Kunden sich einen Schrank wünschen, der all ihre Anforderungen individuell erfüllt, kommen Standardprodukte oft nicht mehr zum Zug. Den Katalog wird es dennoch weiter geben, ist Häwa-Geschäftsführer Markus Jung überzeugt.

Welche Berechtigung haben Standardschaltschränke überhaupt noch am Markt? Fakt ist, kein Kunde benötigt den Schaltschrank genau so, wie er im Katalog abgebildet ist. Zugegeben: Katalogware ist tatsächlich ein guter Ausgangspunkt für eine kundenspezifische Anpassung, jedoch sind die Vorgaben der Anwender mittlerweile so individuell, dass sie vom reinen Katalogprogramm nicht erfüllt werden. Jede Anwendung stellt ganz eigene Anforderungen an einen Schaltschrank. Der Katalog kann dann noch die Aufgabe übernehmen, dem Kunden Anschauungsbeispiele zu liefern und zu demonstrieren, was ein Schaltschrankhersteller umsetzen kann. Als Hilfe zur Annäherung an den optimalen Schaltschrank ist er ein hilfreiches Nachschlagewerk auf dem Schreibtisch. Keineswegs ersetzt der Katalog eine individuelle Beratung. Diese benötigt der Kunde, um seine Kriterien exakt umsetzen zu können und eine Schaltschranklösung zu finden, die in der Praxis alle Anforderungen kompromisslos erfüllt. Hier ist es wichtig, den Kunden gleich zu Beginn des Beratungsgesprächs zu fragen, welche Aufgaben und Anforderungen die Anwendung an den Schaltschrank stellt. Nun lässt sich evaluieren, welche Lösung der Kunde im jeweiligen Fall wirklich braucht. Denn Überdimensionierung ist nicht nur teuer, sondern verbraucht auch wertvollen Platz - von den Nachteilen einer Unterdimensionierung gar nicht zu reden. Natürlich ist nicht immer gleich eine komplett kundenspezifische Lösung gefragt, aber ein individueller Aufbau des Schranks mit optionalem Systemzubehör ist in jedem Fall notwendig. Besonders der Innenaufbau des Schaltschranks spielt eine große Rolle und hat einen positiven Einfluss auf die Geschäftsprozesse des Kunden. Mit einer sinnvollen Unterstützung durch das richtige Innendesign lässt sich der Montageprozess beim Kunden signifikant verbessern - und somit Zeit und Kosten sparen.

Schrank mit Basisausstattung

Ein idealer Ausgangspunkt für individuelle Schaltschranklösungen ist ein Konzept, das auf einem stabilen Grundschrank basiert mit umfangreicher Basisausstattung und einem durchgehenden Zubehörprogramm, das mit wenigen Teilen auskommt. Was in der Automobilindustrie seit langem erfolgreich und nicht mehr wegzudenken ist, gilt nun auch für den Schaltschrankbau.Mit einer ausreichend großen Fertigungskapazität und einer sinnvollen Anzahl an lagernden Komponenten und Baugruppen sind schnell individuelle Schrankkonfigurationen für alle Anwendungen des Kunden möglich. Kundenspezifische Einzelkomponenten lassen sich mit einer flexiblen Fertigung kurzfristig realisieren. Zusammen mit der individuellen Beratung werden so leicht, kostengünstig und schnell individuelle Schaltschranklösungen realisiert, die alle Anforderungen erfüllen. Standard ist für den Hersteller damit nicht das Katalogprogramm, sondern das, was der jeweilige Kunde standardmäßig für seine kundenspezifischen Anforderungen braucht.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben