Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Versorgen & Verbinden

0 Bewertungen

Eines für alles - und alles in einem

Text: Text & Foto: Bachmann
Ein- und Ausgangsmodule müssen heute eine Vielzahl unterschiedlicher Signale verarbeiten. Dennoch gilt es die höchstmögliche Auslegung der Automatisierung sicherzustellen.

Alle Kanäle des neuen I/O-Moduls GIO212 von Bachmann Electronic sind als analoge oder digitale I/Os, als Zähler oder Eingang zur Temperatur- oder Widerstandsmessung konfigurierbar. Ein Kanal kann mit bis zu zwei Funktionen belegt werden. In einem einzigen Modul sind damit alle I/O-Funktionalitäten einer Automatisierung gelöst. Die digitalen Eingänge lassen sich als Typ 1, 2 oder 3 nach DIN61131-2 (Sink) oder in Source-Funktion betreiben. Jeder der digitalen Ausgänge stellt einen Ausgangstrom von 100mA bereit und kann neben der Schaltung von Masse oder Plus auch als Pushpull-Treiber konfiguriert werden. Sie können auch in Pulsweitenmodulation betrieben werden, wobei Periodendauer und Pulsweite getrennt einstellbar sind. Die integrierten Zähler haben eine Auflösung von 32 bit.

Für jede Umgebung

Die analogen Spannungs- oder Stromeingänge bieten einen weiten, mehrfach gestaffelten Messbereich. An jedem der zwölf Kanäle ist der Anschluss von Thermoelementen aller Standards oder der Betrieb 24V-gespeister Sensoren möglich. Die Kanäle können ebenfalls als Temperatureingang für Pt100/Pt1000 in 2-, 3- oder 4-Leitermessung genutzt werden. Für den Einsatz von mit 0 bis 10V gespeisten Sensoren und DMS mit 4- bzw. 6-Leiteranschluss stehen insgesamt sechs Kanäle zur Verfügung. Umfangreiche Möglichkeiten zur Parametrierung und Filterung der Eingänge erlauben die genaue Anpassung an Anwendung und Automatisierungsumgebung. Das GIO212 wird im Bachmann Solution Center konfiguriert und parametriert. Hier werden die konfigurierten Kanaltypen des I/O-Moduls dargestellt. Zu jedem Kanal kann ein entsprechender Beschreibungstext definiert werden. Die Anzeige der Werte und Grenzwerte sowie Warndialoge führen den Techniker und sollen die rasche und sichere Inbetriebnahme gewährleisten. Der Anwender kann im Solution Center die angeschlossenen Sensoren mit Konfiguration, Anschlussschema und vollständigem Datenblatt hinterlegen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben