Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Die Leiterplattenklemmen der Serie 297 minimieren durch ihre gehäuselose Bauform unerwünschte Schattenbildungen. Bild: Wago
Leiterplattenklemme

0 Bewertungen

Damit LEDs keinen Schatten werfen

Mit der neuen Through-Board-SMD-Leiterplattenklemme der Serie 297 von Wago lassen sich LED-Module unkompliziert anschließen - auch bei knappem Bauraum.

Mit der Serie 297 bringt Wago im Oktober eine neue Through-Board-SMD-Leiterplattenklemme für den Leiterquerschnitt 0,5 Quadratmillimeter (AWG 20) auf den Markt.

Der Leiter wird von der Rückseite des LED-Moduls senkrecht zur Leiterplatte angeschlossen. Die rückseitige Verdrahtung sowie die kompakte und gehäuselose Bauform schaffen auf der Vorderseite der Platine eine größere Fläche für eine gleichförmige Lichtverteilung. Störende Schattenbildungen werden auf diese Weise minimiert.

Damit eignet sich die Serie 297l für Linear- und Flächen-LED-Module sowie Spotlights. Eindrähtige Leiter lassen sich durch den Push-Wire-Anschluss werkzeuglos direkt stecken und können durch Drehen und Ziehen einfach wieder gelöst werden. Die Ansaugfläche ermöglicht darüber hinaus auch eine automatische Bestückung.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben