Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Auf eigenen Wunsch scheidet Dr. Frank Hiller aus dem Vorstand von Leoni aus. Bild: LEONI AG
Neue Herausforderungen

0 Bewertungen

Wechsel im Vorstand von Leoni

Dr. Frank Hiller scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2016 aus dem Vorstand von Leoni aus. Der Nachfolger aus der Automobil-Zulieferindustrie tritt voraussichtlich Anfang nächsten Jahres sein Amt an.

Der Aufsichtsrat von Leoni hat heute einer Vereinbarung mit dem für die Division Wiring Systems zuständigen Vorstandsmitglied Herrn Dr. Frank Hiller über sein einvernehmliches Ausscheiden aus dem Vorstand zum 31. Dezember 2016 zugestimmt.

Außerdem hat der Aufsichtsrat einen Nachfolger aus der Automobilzulieferindustrie bestellt, der das Amt voraussichtlich zum Anfang des Jahres 2017 übernehmen wird. Dr. Frank Hiller hatte dem Aufsichtsrat mitgeteilt, sein Vorstandsmandat mit der Zuständigkeit für den Bereich Wiring Systems nicht über die derzeitige Bestellung bis zum Ablauf des Geschäftsjahres 2017 hinaus verlängern zu wollen.

Dr. Werner Rupp, Aufsichtsratsvorsitzender von Leoni, kommentiert: „Die Restrukturierung des Bereichs Wiring Systems ist auf gutem Weg. Alle Programme werden planmäßig umgesetzt. Wir haben einen Nachfolger gewonnen, mit dem wir das künftige Wachstumspotential von Wiring Systems fortführen werden. Wir respektieren den Wunsch Dr. Hillers, sein Mandat nicht mehr zu verlängern. Der Aufsichtsrat dankt Dr. Hiller für sein großes Engagement, seine erfolgreiche Arbeit und die wichtigen Weichenstellungen insbesondere im Bereich Wiring Systems.“

Dr. Frank Hiller äußert sich zu seinem Ausscheiden: „Nachdem die Restrukturierung des Bereichs Wiring Systems auf gutem Wege ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich beruflich weiterzuentwickeln und neue Herausforderungen anzugehen.“

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben