Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Relaismodul

1 Bewertung

Steuergeräte prüfen

Um Steuergeräte auf Hard- und Softwarefehler zu prüfen, hat Tronteq das Testgerät QUBI-RIO entwickelt. Das kompakte und robuste Relaismodul verfügt über 24 Ausgänge mit 2 A und 30 VDC- oder 12 A und 240 VAC Relais. Mit Hilfe einer offene Programmierschnittstelle wird das Gerät über USB HID Class oder Ethernet TCP/IP oder UDP angesteuert. Dabei wird eine Server-Client-Kommunikation über den Zugriff auf den IO-Socket des Systems hergestellt. Programmierer können zwischen den Sprachen C, C++, C#, Visual Basic, Python, Perl oder PHP wählen. So können Anwender den Ablauf von Kabelbruch- und Kurzschlusssimulation maßgeschneidert programmieren, durchführen und automatisieren. QUBI-RIO bietet eine hohe Standardisierung und durch die offene Schnittstelle gleichzeitig eine hohe Flexibilität und Individualisierung.

Die Anforderungen für Kurzschlusstest bei SPSen sind klar: Zuleitungen müssen im Betrieb sporadisch unterbrochen und wiederhergestellt werden. Zusätzlich sollen sie gegen Versorgungspotenziale (GND, VCC), gegen Erdanschluss oder Gehäusepotenzial kurzgeschlossen werden. Die Unterbrechungszeiten müssen dabei einstellbar sein. Des Weiteren sollte das Testgerät sehr einfach und schnell auf neue Anwendungen hin programmiert werden können um eine Fülle an Testfällen realisieren zu können. Außerdem müssen Steuerungen Aktoren und Sensoren steuern. Dabei sind Zugriff- und Schaltgeschwindigkeiten sowie die zu schaltenden Lasten wesentliche Kriterien für das passende Testequipment.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben