Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: Dina Elektronik
Technik kompakt

0 Bewertungen

Safety All-in-One

Text: Michael Kocher, Dina
Funktionale Sicherheit in kompakter Form bietet ein neues Zentralmodul für das Sicherheits­system SL Vario. Alle benötigten Funktionen sind bereits integriert – trotzdem ist es modular erweiterbar.

Das neue Zentralmodul ZMVD für das Sicherheitssystem SL Vario wurde von Dina Elektronik entwickelt. Im Kunststoff-Gehäuse mit 90 mm Breite finden sich bis zu 48 sichere Eingänge für alle Sicherheitsfunktionen, die an einer Anlage benötigt werden. Dazu zählen Sicherheitskreise für Not-Halt, Türen und Lichtgitter, aber auch bis zu acht parametrierbare Analog­eingänge, vier konfigurierbare Ein- und Ausgänge, zwei Kontaktausgänge und sechs sichere Halbleiterausgänge. Fertige Funk­tions­blöcke für Zweihandbedienung, Zugangskontrolle und Laser­scanner stehen ebenso zur Verfügung wie ausreichend Logik- und Funktionselemente.

Das Safety-Modul kann bis zu zehn sichere Drehzahl- und Stillstandsüberwachungen vorweisen. Zwei davon mit Näherungsschalter, die restlichen acht für klassische Inkrementalgeber mit Sin/Cos, TTL oder HTL-Spuren. Die kompaktere Variante des Zentralmoduls ist nur 67,5 mm breit und bietet maximal sechs Geschwindigkeitsüberwachungen. Erweiterbar ist das ZMVD mit bis zu 14 zusätzlichen Funktionsmodulen, Feldbusanbindungen, Kaskade- oder Netzwerkmodulen. Diese können zentral oder dezentral aufgebaut werden.

Die Parametrierung erfolgt über die Software Vario Designer. Weitere verfügbare Diagnose- und Simulationstools erleichtern und beschleunigen die Applikationserstellung, Inbetriebnahme und Validierung des Safety-Moduls.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben