Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: Saia-Burges Controls
Nichtflüchtiger Arbeitsspeicher

0 Bewertungen

Modulare SPS mit FRAM

Die PCD2.M4x60-Steuerung von Saia-Burges Controls basiert auf einer flachen, platzsparenden Gehäuseform. Diese modulare, frei programmierbare CPU eignet sich sowohl für kleine als auch für größere Anwendungen, beispielsweise in der Maschinensteuerung, Gebäude- oder Infrastrukturautomation. Im Basismodell PCD2.M4160 sind vier frei bestückbare Steckplätze für PCD2-I/O-Module, eine RS-485-Schnittstelle, ein USB-Anschluss und eine Ethernet-Schnittstelle mit zwei Ports enthalten. Zudem steht ein weiterer freier Steckplatz für serielles Schnittstellenmodul zur Verfügung. Die Universalsteuerung weist 512 kByte Anwenderprogrammspeicher sowie 8 Mbyte Flashspeicher für Daten auf, der mit SD-Flashkarten um bis zu 2 Gbyte erweitert werden kann.

Die Ausführung PCD2.M4560 verfügt über 2 MB Anwenderprogrammspeicher für anspruchsvolle Kommunikationsaufgaben mit BACnet und LonWorks. Der 128 MB große Onboard-Datenspeicher kann auf bis zu 4 GB erweitert werden. Der Speicher ist in FRAM ausgeführt, der auch ohne Pufferbatterie langfristig die aktuellen Betriebsdaten sichert. Eine zusätzliche, galvanisch getrennte Onboard-RS-485-Schnittstelle sowie ein weiterer Steckplatz für ein Profibus Modul sind ebenfalls enthalten. Die bis zu 64 Ein-/Ausgänge sind durch Standarderweiterungen auf bis zu 1024 Ein-/Ausgänge erweiterbar.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben