Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Steuern & Vernetzen

0 Bewertungen

Mit beiden Händen berühren

Text: Sebastian Wagner, Pyramid Computer
Multitouch-Anwendungen gehören bei Smartphones und Tablets zum Alltag. Auch in der Industrie steigt die Nachfrage nach Eingabegeräten, die mehrere Berührungspunkte gleichzeitig erfassen und verarbeiten können. Doch hier gelten andere Anforderungen.

Die Multitouch-Bedienung von Endgeräten entspricht dem Zeitgeist und dringt schrittweise auch in die maschinelle Verarbeitung und Bedienung vor. Schon heute sind mit aktuellen Multitouch-Panels, Funktionen, die aus der Smartphone- und Tablet-Welt bekannt sind, wie Zoomen, Blättern, Wischen, Tippen, Streifen und Objekte drehen auch für industrielle Anwendungen nutzbar. So werden beispielsweise Details der Maschinenapplikation sichtbarer, Objekte lassen sich in der Größe skalieren und zusätzliche Informationen können angezeigt werden. Auch technische Zeichnungen lassen sich in 3D darstellen. Bei sicherheitskritischen Anwendungen ermöglicht die Multitouch-Technik auch eine Zwei-Hand-Bedienung: Benutzer können dann einen zweiten Button zur Entriegelung nutzen.

Sinn und Nutzen

Wie bei jeder neuen Techniken spielen die Verbesserungspotenziale für den Arbeitsprozess eine wichtige Rolle. Wesentliches Potenzial bietet Multitouch durch einen besseren Bedienkomfort. Dadurch lässt sich der Bedienprozess flexibler gestalten und gleichzeitig werden Fehleingaben reduziert. Zudem sind bestehende HMI-Lösungen ohne weiteren Aufwand auf die neuen Geräte portierbar. Letztlich sorgen aktuelle Multitouch-Terminals mit modernen Betriebssystemen, wie Windows 7 und Windows 8, für Investitionssicherheit.

Anforderungen

Bei Multitouch in industriellen Anwendungen geht es nicht darum, die Funktionen der Consumer-Geräte 1:1 auf die Industrieanwendungen zu übertragen. Vielmehr müssen je nach Branche unterschiedliche Anforderungen erfüllt werden, die von Kunde zu Kunde anders gewichtet sind. Eine Hauptforderung ist, eine Anlagensteuerung darzustellen und deren Bedienung dadurch intuitiv und einfach zu gestalten. Auch hier soll durch Standardisierung und logische Steuerung eine Fehlervermeidung erzielt werden. Je nach Einsatzzweck gibt es Multitouch-Systeme unterschiedlicher IP-Schutzklassen. Sie müssen oft mechanisch robust, chemisch verträglich, temperaturbeständig und wasserresistent sein. Gerade in hygienisch anspruchsvollen Umgebungen ist es wichtig, dass die Panel-PCs gut zu reinigen sind. Arbeitsschutzrichtlinien erfordern in bestimmten Branchen das Tragen von Latex- oder Arbeitshandschuhen. Auch damit müssen Multitouch-Panels bedienbar bleiben.

Immer häufiger fordern Industrieanwender, die Systeme auch mit kundenspezifischen Peripheriekomponenten und Schnittstellen Digital-IO, QR- und Barcode-Scannern, Imagern, Bezahlsystemen oder Kameras erweitern zu können. Für diese speziellen Anforderungen gibt es bereits Lösungen, wie das patentierte Quick Mounting System von Pyramid. Damit können Peripheriegeräte an der Seite der Terminals montiert werden. Da die Peripheriekomponenten vollständig integriert werden, ist kein störendes Kabelgewirr vorhanden und das Gerätedesign bleibt erhalten. Zudem sind die lichtunempfindlichen, projektiv kapazitiven Polytouch-Industrial-Produkte durch schnellen Modulwechsel sehr servicefreundlich.

Künftige Trends

Zwar sind viele Applikationen im Industriebereich bislang nur für Single Touch- und Maus-/Tastaturbedienung optimiert, doch einige Branchen stellen bereits um. Auch die Zahl der Software-Lösungen mit Multitouch-Unterstützung steigt permanent, und Unternehmen wie Ergosign entwickeln bereits seit einiger Zeit User Interfaces für industrielle Anwendungen. So wurde bei einem Unternehmen aus der Stahlindustrie der Bedienleitstand inklusive aller relevanten Bedienoberflächen von der Steuerung bis zur Überwachung und Planung ganzheitlich überarbeitet. Die verschiedenen Anwendungen verteilen sich dabei auf Multitouch-Systeme, wie Diskussionstische und Deckenmonitore. Auch die Handschuhbedienbarkeit verbessert sich zunehmend, gleichzeitig wächst das Angebot an bedienungsfreundlichen Handschuhen. Diese Beispiele zeigen, dass die Industrie schon jetzt auf dem besten Weg ist, Multitouch auch in unterschiedlichen Segmenten einzusetzen.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben