Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Eine der Neuheiten, die Wago auf der diesjährigen Innotrans vorstellt, ist die Serie Schirmklemmbügel mit Feder. Bild: Wago
Bahntechnik-Neuheiten

0 Bewertungen

Klein und groß für die Schiene

Auf der diesjährigen Innotrans in Berlin präsentiert Wago vom 20. bis 23. September neue Komponenten für die Bahntechnik: von der kleinen SMD-Leiterplattenklemme bis zur schraubenlosen Power Cage Clamp für Hochstromanwendungen.

Das Wago I/O-System 750 XTR für extreme Einsatzbedingungen ist eine der diesjährigen Messeneuheiten für die Verkehrstechnik. Mit einer Temperaturbeständigkeit von -40 bis +70 °C widersteht das robuste System extremen Witterungseinflüsse und verschiedenen Störungen. Das I/O-System 750 XTR eignet sich somit für anspruchsvolle Anwendungen im Bahnbetrieb. Der Controller kann Signale vorverarbeiten und gibt somit nur relevante Informationen an die übergeordnete Steuerung weiter. Darüber hinaus entlastet das System die zentrale Steuerung, indem es den Betrieb von Randapplikationen wie Küchen, Toiletten oder Beleuchtung übernimmt.

Sicher schirmen auf der Schiene

Die neuen Schirmklemmbügel mit Feder von Wago verfügen über einen neuartigen Rastmechanismus und größere Griffmulden. Dadurch lässt sich die Feder komfortabel spannen und ermöglicht eine kraftfreie Montage. Mit einem großflächigen und niederimpedanten Anschluss sorgt die Schirmklemme für eine effiziente EMV-Abschirmung. Diese leitet auch hochfrequente Störströme sicher ab. Die Feder ermöglicht dabei eine gute Auflage und Schirmwirkung, sodass Setzerscheinungen des Leiters kompensiert werden. Die Wago-Schirmklemmen können überall dort eingesetzt werden, wo der Schirm einzelner Leitungen mit dem Massepotential zu verbinden ist.

Online projektieren

Neu im Bereich Schienenverkehrstechnik ist auch das überarbeitete Fertigungslayout des browserbasierten Online-Projektierungstools Smart Designer von Wago. Dieses wird Mitte September an den Start gehen und dann den Vorgaben der DIN-Norm für Fahrweg und Schienenfahrzeuge, FSF, entsprechen. Mit dem Wago Smart Designer lassen sich Projektierungs- und Bestellprozesse von Klemmenleisten mit Reihenklemmen und Automatisierungskomponenten beschleunigen. Planer können online projektieren und haben dabei über den Webshop Zugriff auf den gesamten Wago-Produktkatalog inklusive Datenblättern, Produktfotos sowie Downloads von CAE- und CAD-Daten.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben