Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bedienerfreundliche Montage: Die rückseitige Montageschnittstelle wird ohne Werkzeug in die sogenannte Quicklock-Box eingerastet. Bild: TL Electronic
TL Electronic auf der SPS IPC Drives

0 Bewertungen

IP65-Panel-PC-Serie mit maximaler Variabilität

Markteinführung zur SPS IPC Drives: Mit der Panel-Industrie-PC-Serie Varioline verbindet TL Electronic Multitouch-Bedienung im PC-Format NUC von Intel mit einer robusten und variablen Mechanik.

Die 48 Millimeter flachen Industrie-PCs von TL Electronic basieren auf Intels aktueller NUC-Technologie (Next Unit of Computing): Das Small-Form-Factor-Mainboard im Format 10,16 × 10,16 Zentimetern mit dem energiesparende Core i5-Prozessor 5300U der fünften Generation (Broadwell) wird mit 4 bis16 GB Arbeitsspeicher sowie Solid-State-Drive ab 64 GB je nach Bedarf ausgestattet.

Mit wenigen Handgriffen installieren

Die Varioline-Serie kann anwenderfreundlich montiert und demontiert werden: Die rückseitige Montageschnittstelle wird ohne Werkzeug in die sogenannte Quicklock-Box eingerastet. Diese ist über eine Vesa-Schnittstelle fest verbunden mit einem Montage-Set für die Standfuß- oder Tragarm-Installation, in welchem die Kabelführung für Stromversorgung, USB und Gigabit-Ethernet integriert ist.

Dank projiziert-kapazitiver Multitouch-Technologie (PCAP) werden die Bedieneinheiten der Varioline-Serie mit komplett fugenfreier und gehärteter Glasfront realisiert. Die Glasfront ist so gestaltet, dass zusätzlich zum vorhandenen Ein/Aus-Taster auch weitere kapazitive Taster nach Kundenwunsch integriert werden können. Die Industrie-Panel-PCs arbeiten lüfterlos und sind gegen das Eindringen von Flüssigkeiten und Schmutz gemäß Schutzart IP65 gekapselt. Die aus fugenfreien Stahlblechprofilen gefertigten Gehäuse lassen sich flexibel auch in kleineren Stückzahlen kundenspezifisch an ein individuelles Maschinenkonzept anpassen. Neben einem individuellen Design mit eigenen Farben und Logos sind auch Ausführungen in Edelstahl möglich.

Der Anwender hat die Wahl zwischen Displaydiagonalen von 15 Zoll bis 19 Zoll im Format 4:3 bei einer Auflösung von maximal 1280×1024 Pixeln sowie von 21,5 bis 24 Zoll) in Full-HD-Auflösung mit 1920 × 1080 Pixeln im Widescreen-Format 16:9.

TL Electronic auf der SPS IPC Drives vom 22. bis 24. November 2016 in Nürnberg: Halle 8, Stand 422

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben