Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: Wago
HMI-Panel

0 Bewertungen

Fesch verpackt

Text: Stefan Keggenhoff, Wago
Von HMI erhofft sich der Bediener nicht nur eine verständliche Visualisierung und Kompatibilität mit verschiedenen Applikationen, sondern auch eine unkomplizierte Montage – und schmuck anzuschauen sollte das Panel auch sein.

Im Hinblick auf diese Ansprüche hat Wago die Web-Panels e!Display 7300T entwickelt. Sie eignen sich für Visualisierungen sowohl aus der Entwicklungsumgebung Codesys 2 als auch aus der Codesys-3-basierten Engineering-Software e!Cockpit. Für die Programmierung mit e!Cockpit steht HTML5 zur Verfügung, die Web-Visualisierung erfolgt über Java Runtime. Analog zu den Steuerungen von Wago werden auch die Web-Panels über das Web-Based-Management bedient.

Das e!Display 7300T verwendet einen resistiven Touch-Screen und verfügt über drei Status-LEDs, die den Bediener über den Betriebszustand informieren. Die Konfiguration und Inbetriebnahme, zum Beispiel das Verbinden mit einer oder mehreren Wago-Steuerungen, ist über eine grafische Benutzeroberfläche möglich. Ein integrierter Annäherungssensor weckt
e!Display selbstständig aus der energiesparenden Stand-by-Funktion, sobald sich der Benutzer dem Display nähert. Dieselben Sensoren erfassen zudem die aktuellen Lichtverhältnisse, nach denen die Displayhelligkeit automatisch nachgeregelt werden kann. Alternativ lässt sich die Helligkeit auch manuell über Taster direkt an der Frontseite anpassen.

e!Display ist in vier verschiedenen Größen erhältlich: 4,3, 5,7, 7,0 und 10,1". Die Montage ist einfach: Das Panel lässt sich mit Befestigungsclips ohne weiteres Werkzeug im Schaltschrank einrasten. Über den Vesa-Anschluss ist auch eine Befestigung an einem Schwenkarm oder Standfuß außerhalb des Schaltschranks möglich. Leicht zu handhabende Spannelemente an der Frontseite tragen zur Schutzart IP65 bei.

Die Skalierbarkeit und die Montagemöglichkeiten eröffnen viele Anwendungsfelder – überall dort, wo der Bediener die Maschine intuitiv über Visualisierungsdialoge bedienen und Betriebszustände über Statusanzeige ablesen können sollte. Mögliche Applikationen reichen vom Maschinen- und Anlagenbau über Verpackungs- und Druckmaschinen bis hin zu kleinen Automaten wie Brotschneidemaschinen beim Bäcker.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben