Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Code Meter fördert den sicheren Einsatz des OPC-UA-Standards. Bild: Wibu-Systems
Wibu-Systems auf der SPS IPC Drives

0 Bewertungen

Code Meter bringt Sicherheit für OPC UA

Zur diesjährigen SPS IPC Drives stellt Wibu-Systems die neue Sicherheitserweiterung für OPC UA vor. Das neue OPC UA-SDK mit Code-Meter-Erweiterung speichert die Zertifikate für die Maschinenkommunikation sicher und hilft, diese für viele einzelne Komponenten und Sensoren einfach auszurollen.

Die Lösung ist aus der Kooperation zwischen Wibu-Systems und Unified Automation. Damit lässt sich OPC UA-SDK für ANSI C von Unified Automation ab sofort mit Schutz- und Lizenzierungsfunktionen, basierend auf Code Meter on Wibu-Systems, nutzen. Die privaten Schlüssel für die Sicherheitsprofile werden dabei nicht in einer Datei, sondern hochsicher im Smartcard-Chip des CmDongle gespeichert.

Mit diesem SDK können Anwender den Standard OPC UA für die herstellerübergreifende, plattformunabhängige Softwarekommunikation der Maschinen gleichzeitig mit den integrierten Sicherheitsmechanismen von Code Meter nutzen, wobei die Sicherheit unbemerkt im Hintergrund schnell und reibungslos arbeiten.

Sicherheit aus dem Baukasten

Entwickler können beim OPC UA-SDK zwischen einer reinen Software-basierten Lösung mit OpenSSL oder einer Hardware-basierten Lösung mit Code Meter wählen und arbeiten mit einer speziellen Bibliothek von Code Meter Embedded.

Code Meter enthält einen sicheren Schlüsselspeicher für private Schlüssel der Zertifikate für OPC UA und zusätzlich Lizenzierungsinformationen für Konfigurationen von Maschinen, die nicht von Unberechtigten verändert werden können.

Die Schutzhardware CmDongle ist für die USB-Schnittstelle, als Speicherkarte für SD, Micro-SD, CF oder CFast oder als Chip im kleinen VQFN-Gehäuse erhältlich: dies sind die sogenannten Secure Elements. Die sicher gespeicherten Schlüssel werden für symmetrische und asymmetrische Verschlüsselungen genutzt und sichern die Identität der Geräte, die Vertraulichkeit und Integrität der Daten.

Wibu Systems auf der SPS IPC Drives vom 22. bis 24. November 2016 in Nürnberg: Halle 7, Stand 660

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben