Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Steuern & Vernetzen

0 Bewertungen

60 Sekunden mit…

Text: Juliane Witten, A&D
Bei 3S-Smart Software Solutions steht in diesem Jahr neben der Feier des 20. Firmenjubiläums die Erweiterung des Codesys Store im Fokus. Dieter Hess erklärt im A&D-Interview, wie die Online-Plattform attraktiver werden soll.

A&D: Herr Hess, wie ist die Idee des Codesys Store entstanden?

Dieter Hess: Die Codesys-Community ist sehr aktiv und das Codesys-Forum mit über 20 000 Mitgliedern wird lebhaft genutzt. Doch zu dieser Community hatten wir einen eher indirekten Kontakt und konnten manche Produkte, die sich genau an diese Anwender richten, bislang schwer vertreiben: Beispielsweise unsere Add-On-Produkte von der Codesys Professional Developer Edition. Außerdem haben uns immer wieder Drittanbieter angesprochen, die gerne Produkte im Umfeld von Codesys verkaufen wollten. Da war klar, wir brauchen einen neuen Online-Marktplatz.

Hat sich das Kaufverhalten Ihrer Kunden mit der Einführung des Stores verändert?

Das Kaufverhalten der bestehenden Kunden hat sich kaum verändert, da es sich bei den Store-Nutzern überwiegend um neue Kunden handelt, die neue Produkte kaufen. Wir möchten Codesys als Plattform für Anwender attraktiver machen und dadurch natürlich auch indirekt für unsere OEM-Kunden, die Steuerungshersteller. Mit dem Online-Store bieten wir ein erweitertes Angebot an Software-Tools, Bibliotheken und Anwendungsbeispielen. Der Hauptvorteil ist, das der Zugang zum Store auch in Codesys verankert ist: Ein Produkt zu kaufen und zu installieren ist eine Sache von fünf Minuten. Natürlich steht unser Vertrieb oder Support telefonisch für Rückfragen seitens der Kunden zur Verfügung. Außerdem hat jeder Kunde, der ein Produkt gekauft hat, die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen eine Bewertung dazu abzugeben, die sich andere Store-Nutzer anschauen können.

Welche Ziele hatten und haben Sie sich auf Ihrer Roadmap gesetzt?

Wir hatten uns für 2013 das Ziel gesetzt, 1000 registrierte Benutzer im Store zu gewinnen. Tatsächlich waren es über 2000 und allein im Januar und Februar 2014 hatten wir 750 Neuanmeldungen. Der Codesys-Store wird also sehr gut angenommen und wir rechnen noch mit einem starken Zuwachs. Dabei ist es unser Ziel, unser Produktspektrum zu erweitern. Wir haben vor kurzem die UML-Integration oder den Eplan-Import in den Store gestellt. Hochschulen oder Hobby-Anwendern bieten wir kostengünstige Lösungen, um mit Codesys zu arbeiten. Auch von Drittanbietern wird der Store gut angenommen.

Was sind das für Drittanbieter?

Das sind meist Firmen, die Produkte anbieten, die mit Codesys kooperieren oder die in Codesys unterstützt werden sollen. Es gibt zum Beispiel eine Bibliothek, mit der man einen Kuka-Roboter aus der SPS heraus vollständig bedienen kann. Drittanbieter müssen den Anwendern die Software nicht mehr separat zukommen lassen und Updates erfolgen automatisch. Zudem bietet der Store auch eine Marketingplattform für diese Drittanbieter.

Spielt das Thema Apps bei Ihnen eine Rolle?

Nein. Will man eine Codesys-Steuerung von einem mobilen Gerät aus bedienen, bietet sich dazu die Codesys Web Visu an, die auf Tablets und Smartphones läuft.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben