Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Für AutoCAD- und ERP-Anwender

0 Bewertungen

Das Datenportal öffnet sich

Text: Birgit Hagelschuer, Eplan
Ein Anbieter von Engineering-Lösungen gibt seine große Datenbank für alle Nutzer frei. In diesem Portal hinterlegen Hersteller alle wichtigen Kenndaten ihrer Komponenten - von Abmessungen über Strombedarf bis hin zu Schaltplänen. Lesen Sie, welchen Vorteil sowohl Nutzer als auch Hersteller von dem offenen Datenportal haben.

CAE-Lösungen sind bei der Entwicklung von Produkten nicht mehr wegzudenken, egal ob es sich um die Ausstattung eines Schaltschranks oder dem Entwurf eines Industrie-PCs handelt. Wird über die Engineering-Software eine benötigte Komponente aus der Datenbank in das Projekt integriert, stehen gleich alle notwendigen Daten zur Verfügung. Der Entwickler weiß sofort, welche Spannungen und Ströme enthalten sind oder welche technischen Werte wie Breite, Höhe und Tiefe die Komponenten für den Schaltschrankbau mitbringen. Je mehr Daten und Komponenten in der Datenbank der Engineering-Lösung zur Verfügung stehen, umso effizienter entsteht das Produkt.

Die Datenbank des Lösungsanbieters Eplan umfasst rund 600.000 Komponentendaten sowie über 1,2 Millionen Varianten per Konfiguration. Bisher war das Eplan Data Portal den eigenen Anwendern vorbehalten. Eplan ermöglicht nun aber allen Nutzern den Zugriff auf die Daten; im .dxf-Format. Mit dem Launch der neuen Version im Mai 2016 kann jeder Anwender von ERP- oder PDM/PLM-Systemen unabhängig von einer Eplan-Anwendung auf die Komponentendaten zugreifen. Dafür ist nur eine kostenlose Registrierung im Internet notwendig. Im Bereich Warenwirtschaft sowie Produktdatenmanagement werden über das Data Portal kommerzielle Daten wie beispielsweise Artikelnummern, Typennummern oder beschreibende Informationen von Artikeln bereitgestellt. Sie stammen direkt von über 120 Komponentenherstellern und können einzeln wie auch über einen Warenkorb als Datenpakete gratis heruntergeladen werden. Somit fungiert das Data Portal als Datenquelle unterschiedlicher Hersteller, so dass ein aufwändiges und zeitintensives Suchen nach den einzelnen qualifizierten Daten entfällt.

Mehrwehrt für AutoCAD-User

Schaltplandaten werden künftig auch im AutoCAD-Format .dxf bereitgestellt. Bislang mussten Konstrukteure im AutoCAD-Umfeld häufig Schaltpläne von Hand zeichnen. Durch die Öffnung des Data Portals gibt es im Web-Portal Zugriff auf die grafischen Daten von SPSen, Frequenzumrichtern, Not-Aus-Schaltern und vielen anderen Gerätedaten. Das spart Zeit in der Konstruktion und in der Datenerstellung. Die Komponente wird grafisch in die Zeichnung integriert und im zweiten Schritt vom Konstrukteur mit entsprechen-den elektrotechnischen Informationen versehen.

Mehr Anwender und Hersteller

„Unser Portal richtet sich jetzt auch an einen weltweiten Anwenderkreis, der nicht unmittelbar unsere Software einsetzt - beispielsweise die große Zahl an Nutzern von Warenwirtschaftssystemen“, beschreibt Eplans Geschäftsführer Haluk Menderes die Hintergründe dieser strategischen Entscheidung. „Nutzer von ERP-/ PDM- und PLM-Systemen erhalten damit eine zentrale Quelle hochqualifizierter Daten, die eine große Zahl an Herstellern der Automati-sierungstechnik bündelt", fügt Menderes hinzu.“

Erklärtes Ziel des Lösungsanbieters ist, nicht nur die Zahl der User im Portal zu steigern, sondern auch weitere Hersteller zur Integration ihrer Komponentendaten zu bewegen. Die Zielgruppe von derzeit rund 100.000 Anwendern wird durch die Öffnung erheblich steigen. Das bietet Herstellern laut Eplan eine gute Gelegenheit, ihre Produkte im Umfeld des Engineering zu lancieren.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben