Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Yaskawa bekennt sich zum Standort Bayern

Rund 12,5 Millionen Euro hat

<b>Yaskawa</b>

in sein neues Gebäude investiert. Die Investition in Allershausen bei München versteht das Unternehmen als ein Bekenntnis zum Standort Bayern. Ein Jahr nach dem Spatenstich wurde der jetzt eingeweihte Neubau fristgerecht fertiggestellt. Mitte September wurden die neuen Büros, Entwicklungshallen und Reparaturbereiche bezogen. Weithin sichtbar erhebt sich die 18m hohe, dreigeschossige Konstruktion der neuen Firmenzentrale auf einem Gelände direkt an der Autobahn A9. Über 6200 Quadratmeter Gesamtgeschossfläche bieten dort nun ideale Arbeitsbedingungen. Für die äußere Gestaltung stand der japanischen Hauptsitz Pate. Von Allershausen aus betreut man bereits seit 1994 die Märkte Europa, Afrika, Mittlerer Osten sowie den Bereich der früheren Sowjetunion. Das neue Gebäude bietet dabei Platz für rund 50 neue Mitarbeiter, die zum Teil schon im Laufe diesen Jahres zusätzlich eingestellt wurden.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben