Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Dr. Karl-Walter Braun und Maxon-Motor-CEO Eugen Elmiger. Bild: Jeremias Wieland
400-Millionen-Marke im Umsatz

0 Bewertungen

Wachstum trotz Währungskrise bei Maxon Motor

Trotz des Franken-Schocks verzeichnet Maxon Motor im Geschäftsjahr 2015 einen Gesamtumsatz-Zuwachs von 6 Prozent auf insgesamt 402 Millionen Schweizer Franken.

„Alle unsere Produktions- und Investitionspläne sowie Budgets waren auf einen Schlag nur noch Makulatur“, beschreibt Karl-Walter Braun, Hauptaktionär von Maxon Motor, den Umbruch im Zusammenhang mit der Franken-Reform. Dieser hat Maxon Motor mit einem Maßnahmenkatalog entgegen gewirkt, der unter anderem eine rasche Produktionsverlagerung nach Ungarn und Südkorea beinhaltete.

Und heute? Den größten Umsatzanteil erreichte die Medizintechnik mit gut 43 Prozent, gefolgt von der Industrieautomation und Robotik (26 Prozent) sowie der Mess- und Prüftechnik (8 Prozent). Auch der neu geschaffene Bereich Luft- und Raumfahrt verzeichnet einen Zuwachs.

Hier berichtete A&D über die Währungskrise 2015.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben