Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: Deutsche Telekom
Bauernhof 2.0

0 Bewertungen

Wachsame Weidenzäune und mitdenkende Maschinen

Echtzeitlösungen halten Einzug in die Landwirtschaft. Landwirte können damit den Einsatz von Düngemittel, Saatgut oder Maschinen verbessern und wertvolle Zeit, Kosten und Ressourcen einsparen. Als Partner des Bauernverbands zeigt die Deutsche Telekom auf der Fachmesse Agritechnica vom 8. bis 14. November IT-Lösungen, die Landwirten bei der täglichen Arbeit helfen. Unter anderem die Echtzeitsteuerung von Landmaschinen und intelligente Lösungen zur Gebäudeüberwachung und -automation.

Über sein Tablet oder Smartphone hat der Landwirt stets im Blick, was im Stall oder auf der Weide geschieht: Sensoren an verschiedenen Stellen des Hofes senden einen Alarm auf das Mobilgerät, wenn Tore, Türen oder Gatter unbefugt geöffnet werden, Brandmelder warnen rechtzeitig bei Rauchbildung. Die Secure Building Solutions lassen sich nach Bedarf um Videosysteme ergänzen, so dass Landwirte bei einem Alarm auch aus der Ferne live über mobile Endgeräte verfolgen können, was auf dem Hof vorgeht. Die einzelnen Komponenten, wie Videoüberwachung oder Einbruchmelder, sind dabei vernetzt und auch das Fernsteuern von Rolltoren oder anderen Elektroeinrichtungen ist über das System möglich.

Gemeinsam mit Leica Geosystems und STW hat die Telekom nun eine Nachrüstlösung entwickelt, die GPS-Korrekturdaten direkt über das Mobilfunknetz in das Lenksystem von Landmaschinen einsteuert. Die Anschaffung einer RTK-Station ist nicht mehr nötig. Die Maschine sendet ihre Position dazu über das Mobilfunknetz in die Telekom Cloud. Ein Korrekturdatensystem errechnet die präzisen Positionsdaten und schickt sie sofort zurück an die Maschine. Die wiederum passt Fahrspur, Düngemittel- oder Saatguteinsatz automatisch an und verbessert zusätzlich den Spritverbrauch.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben