Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Schnittstelle für kundenspezifische Lösungen

<b>Belden</b>

hat in der EMEA-Region mit dem Connectivity Center eine Schnittstelle für die Realisierung kundenspezifischer Entwicklungen geschaffen. Derartige Entwicklungen werden sowohl für Steckverbinder und konfektionierte Leitungen als auch für aktive und passive I/O-Module für Feldbus- oder Ethernet-Netzwerke angeboten. Sie ermöglichen passende Lösungen für reibungslose Produktionsprozesse, die zugleich auch die Total Cost of Ownership senken. „Je nach Anforderungen der Kunden vergehen zwischen Auftrag und Lieferung normalerweise nur noch wenige Wochen, höchstens jedoch drei Monate“, sagt Andrej Lorkovic, Leiter des Product Managements der Connectivity-Division von Belden. Zugleich bildeten kundenspezifische Entwicklungen einen Eckpfeiler der Wachstumsstrategie, so der 42-Jährige weiter. Denn bis 2015 solle dieses Geschäftsmodell rund 50 Prozent zum Gesamtumsatz der Division betragen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben