Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Roboterproduktion in Asien eingeweiht

Mit 350 Arbeitsplätzen und einer Kapazität von bis zu 5000 Robotern pro Jahr ist am chinesischen Standort Kuka Robotics in Shanghai die neue Produktionsstätte an den Start gegangen. Auf 20 000 m2 Fläche präsentiert sich die neue Fertigung, an der nun Industrieroboter und -Steuerungen für den asiatischen Raum hergestellt werden. „China ist der größte und am schnellsten wachsende Robotermarkt weltweit", sagt Till Reuter, Vorstandsvorsitzender von Kuka. " Das Unternehmen verbinde eine langjährige Partnerschaft mit vielen namhaften chinesischen Kunden. "Um weiteres Wachstum zu ermöglichen, haben wir unsere Kapazitäten in Shanghai jetzt deutlich aufgestockt“, so Reuter weiter. Kong Bing, CEO Kuka Robotics China, ergänzt: „Die Nachfrage nach Automationslösungen mit Industrierobotern in China ist riesig." Zur offiziellen Einweihungsfeier hatte das Management Kunden, Partner und Mitarbeiter aus dem In- und Ausland eingeladen. Mit dabei auch der neue Kuka Markenbotschafter: Tischtennis-Star Timo Boll.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben