Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Tanja Waglöhner, Geschäftsführende Gesellschafterin von Untitled Exhibitions, stand Rede und Antwort. Bild: untitled exhibitions
Panorama

0 Bewertungen

Messealbum „all about automation“ 2014

A&D befragte Tanja Waglöhner, Geschäftsführende Gesellschafterin von Untitled Exhibitions, was die Besucher der all about automation erwartet und wie die letzten Vorbereitungen laufen.

In wenigen Wochen feiert die all about automation in Friedrichshafen Premiere. Was ist für Sie bis dahin noch alles zu tun?

Schlafen, essen, arbeiten und die Familie nicht vernachlässigen. Diese Aufgaben alle unter einen Hut zu bringen, ist schon herausfordernd. Aber als Organisationsprofis haben wir das im Griff. So wird alles perfekt zur Premiere vorbereitet sein.

Quantität und Qualität: Wie viele Besucher erwarten Sie und welche VIPs sind darunter?

Alle Besucher sind VIPs. Schließlich sind sie genau die Personen, mit denen die Aussteller sprechen und Geschäfte machen möchten. Besucher zählen wir deshalb nicht nach Köpfen sondern mit folgender Maßeinheit: Zufriedenheit der Aussteller.

Welche Tipps & Hilfestellungen geben Sie dem Messebesucher, damit er die Veranstaltung unbeschadet übersteht?

Keine Sorge: Die all about automation ist vollkommen ungefährlich. Kurze Wege, kurze Anreise, viele Informationen vor Ort. Das schafft der Entwickler und Konstrukteur ganz ohne Warnhinweise.

Was ist das größte Kompliment, das Sie bislang zur Messe bekommen haben?

Veranstaltungen zur industriellen Automatisierung gibt es wahrlich viele. Dass Ihnen noch ein Konzept einfällt, das so noch keinem eingefallen ist und das auf unsere Bedürfnisse trifft, hätten wir nicht gedacht.

„Standvergleich“: Wer hat den größten auf der Messe?

Keiner darf größer als 30 Quadratmeter. Auf der all about automation gelten andere Maßstäbe.

Welche besonderen Schätze gibt es auf der Messe all about automation zu heben?

Den Schatz der Zeit. Zeit für ein gutes, konkretes, lösungsorientiertes Gespräch zwischen Anwender und Anbieter. Erfahren, was der Markt für Ideen für die heutigen Automatisierungsaufgaben hat, mit dem Vertriebler des Vertrauens mal in Ruhe sprechen und auch auf den Punkt kommen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben