Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
„Die i-Mobility ist ein gutes Schaufenster für den Schritt auf dem Weg zur Pionierregion für nachhaltige Mobilität“, sagt Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg. Bild: Messe Stuttgart
31. März bis 3. April 2016

0 Bewertungen

Messe i-Mobility zeigt Zukunft der Mobilität

Zum Frühjahrsbeginn kommen in Stuttgart wieder Räder ins Rollen: Die Messe zur intelligenten und nachhaltigen Mobilität bekommt Unterstützung aus der Politik. Verkehrsminister Winfried Herrmann übernimmt die Schirmherrschaft der diesjährigen i-Mobility.

Wie komme ich von A nach B im Zeitalter der Digitalisierung? Welche Verkehrsmittel schonen am meisten Ressourcen und die Umwelt? Gibt es E-Cars auch gebraucht zu kaufen? Wer auf diese Fragen Antworten sucht, wird in Stuttgart fündig. Vom 31. März bis 3. April zeigen verschiedene Hersteller, was die Mobilität von morgen ausmacht: von E-Cars und -Bikes über Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieben bis hin zu Dienstleistungen für eine effiziente Mobilität.

Dabei können Messebesucher die vorgestellten Lösungen nicht nur aus der Nähe betrachten, sondern damit auf den beiden dafür vorgesehenen Test-Parcours sogar eine Spritztour machen. Apropos Spritztour: Am 1. April startet erstmals die i-Mobility-Rallye: Sie geht 120 Kilometer von der Messe Stuttgart über den Rand der schwäbischen Alb nach Bad Urach und wieder zurück mit spannenden Aufgaben und Wertungsprüfungen. Teilnehmen können bis zu 40 Autos, die neben einer Straßenzulassung einen Elektro-, Brennstoffzellen oder Hybridantrieb aufweisen müssen. Auch den nächsten logischen Schritt nach der Besichtigung und der Testfahrt, nämlich den Kauf, deckt die Messe ab: Händler wie Privatleute haben die Gelegenheit, ihre gebrauchten E-Fahrzeuge von der DAT (Deutsche Automobil Treuhand) schätzen lassen und sie auf dem Messeplatz zum Verkauf anbieten.

Sehenswert ist auch die 2000 Quadratmeter große Themenwelt Neue Mobilität und Digitalisierung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden Württemberg, auf dem verschiedene Projekte und Ideen zu Mobility-Themen vorgestellt werden.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben