Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Kongress stellt Technologietransfer in den Mittelpunkt

Ressourceneffizienz lautete der Schwerpunkt beim ersten Augsburger Technologietransfer-Kongress mit über 200 Teilnehmern. Auf der Veranstaltung präsentierten Vertreter aus Forschung und Wirtschaft das breite regionale Spektrum: Ganz gleich ob Optimierung im Antriebsstrang, Material- und Schadensanalysen oder Energieeffizienz in der Produktion, Leichtbau oder Innovationscoaching - alle Bereiche beschäftigen sich mit der Ressourceneffizienz. Denn für viele Experten liegt hier der Schlüssel für den künftigen Erfolg von Produktionsunternehmen. 16 Workshops zeigten auf, wie Wissenschaft und Wirtschaft Know-how bündeln und gemeinsam Lösungen erarbeiten. Zum Beispiel „Technologietransfer durch Kompetenznetzwerke am Beispiel von CFK/Metall-Mischbauweisen im Maschinen- und Anlagenbau“ oder „Produktion in Zeiten des demographischem Wandels - altersgerechte Arbeitsplatzgestaltung und Montageorganisation“. Die Initiatoren des Kongresses, das TEA-Netzwerk der Transfer Einrichtungen Augsburg, zeigte sich zufrieden und hofft auf eine Fortsetzung des erfolgreichen Förderprojekts durch das Land Bayern. Ein guter Beleg für den Erfolg ist der Augsburg Innovationspark. Bei diesem Projekt werden auf 70 Hektar - auf der Basis beschriebener Kompetenzen und wissenschaftlichen Know-hows - Forschung und Entwicklung betrieben.

Nach oben