Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Hand in Hand mit der Hochschule OWL

Lenzehat der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ein neues Forschungsmodell im Wert von 60000 Euro übergeben. Bei dem Modell handelt sich um den Versuchsaufbau eines vertikalen und horizontalen Hochregallagers. Die Wissenschaftler können mit diesem Modell insbesondere neue Ansätze zur Steigerung der Energieeffizienz der elektrischen Antriebstechnik und der mechatronischen Systeme erforschen. „Wir wollen einen Beitrag zur Ausbildung junger Menschen leisten und die Region stärken“, sagte Lenze-Vorstandsvorsitzender Erhard Tellbüscher bei der Übergabe in Lemgo. „Das Thema Nachhaltigkeit treibt uns dazu, unsere Lösungen für die Steigerung der Energieeffizienz stetig zu verbessern und zu ergänzen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Hochschule und der Fraunhofer Gesellschaft erwarten wir, hier weitere Innovationen entwickeln zu können.“ Die neue Forschungsanlage erweitert die Lemgoer Modellfabrik um eine wichtige Anwendung der elektrischen Antriebstechnik. Die Wissenschaftler im Centrum Industrial IT, ein Science-to-Business Center auf dem Campus Lemgo, erforschen an dieser Modellfabrik neue Aspekte der intelligenten Automation.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben