Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Joe Kaeser auf der Halbjahres-Presse- und Analystenpressekonferenz 2014
Panorama

0 Bewertungen

Flachere Strukturen bei Siemens

Siemens will sich künftig entlang der Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung aufstellen. In diesen Wertschöpfungsketten hat Siemens mehrere Wachstumsfelder identifiziert, in denen der Konzern für sich langfristig die größten Potenziale sieht und konkrete Maßnahmen angekündigt. Dazu gehören der Kauf des überwiegenden Teils der Energiesparte von Rolls-Royce und die Einbringung von Metals Technologies in ein Gemeinschaftsunternehmen. Zudem wird ein Börsengang des Audiologiegeschäfts vorbereitet. Siemens wird die Organisation flacher und kundenorientierter aufstellen. In der Elektrifizierung und Automatisierung soll das Marktpotenzial durch eine schlankere Organisationsstruktur voll ausgeschöpft werden. Dazu soll ab Oktober 2014 die Ebene der Sektoren abgeschafft und das Geschäft in neun, statt bisher 16 Divisionen gebündelt werden. Das Healthcare-Geschäft wird künftig eigenständig geführt.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben