Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).

Was hat Automatisierungstechnik mit griechischer Mythologie gemeinsam? Mit Pinselstrichen schafft die Künstlerin Brigitte Nolden die Parallele zwischen Raffinerierohren und Kreaturen aus Legenden, zwischen Windrädern und antiken Helden. Die Ergebnisse dieser kreativen Liaison können Interessierte vom 31. März bis 30. Juni im Rahmen der Ausstellung an der TU Hamburg-Harburg bestaunen. Eine Vernissage am 31. März mit der Malerin sowie Dr. Ralf Grote von der TU Hamburg-Harburg und Professor Dr. Rainer Maria Weiss vom Archäologischen Museum Hamburg läutet die Ausstellung ein. Der Eintritt ist kostenfrei.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben