Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: Hengstler
Kompakter Multiturn-Drehgeber von Hengstler

0 Bewertungen

Motor-Feedback über nur ein Kabel

Der Acuro AD37-Drehgeber mit Single Cable Solution von Hengstler ist darauf ausgelegt, für die funktionale SIcherheit in den Kontrollsystemen von Servomotoren zu sorgen.

Die über die Single Cable Solution umgesetzten Sicherheitsfunktionen steigern die Anlagenverfügbarkeit, indem sie es der Maschine ermöglichen, auch dann weiterzuarbeiten, wenn sich ein Mensch im potentiellen Gefahrenbereich aufhält. Der IP-Kern der Steuerung von Acuro AD37 erfüllt je nach Anwendungsszenario Sicherheitsanforderungen von Non-SIL bis hin zu SIL3 (die SIL3-Ausbaustufe hat den Produktnamen AD37E). Das Daten-Protokoll seiner elektrischen Schnittstelle entspricht SIL3 nach IEC 61508, Kat. 3 PLe gemäß EN ISO 13849.

Ein Electronic Data Sheet (EDS) im Drehgeber speichert spezifische Geberdaten, sodass sie jederzeit abgerufen werden können. Antriebs- und Motordaten werden im internen OEM-Speicher des Encoders gespeichert. Diagnose- und Monitoring-Funktionen geben Aufschluss über den Betriebszustand der Maschine. Im elektronischen Typenschild sind Informationen wie Motorkenndaten sowie Artikel- und Seriennummern hinterlegt, es lässt sich automatisch auf die Parameter des jeweiligen Motors einstellen. Der Multiturn-Drehgeber ist bei einer möglichen Betriebstemperatur von bis zu +115 °C sowie bis zu 12.000 Umdrehungen pro Minute sehr kompakt: seine Einbautiefe beträgt 28 mm.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben