Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Messen & Erkennen

0 Bewertungen

Mit Lichtschnitt Versandkosten sparen

Text: Matthias Göhner, Leuze
Vom gepolsterten Brief bis zum Paket: Die neu entwickelte Funktion einer Lagerverwaltungs-Software unterstützt die dreidimensionale Messung von Versandstücken. Durch Volumen- und Gewichtsbestimmung kann der günstigste Versanddienst beauftragt werden. Die passende Sensorlösung für diese Aufgabe: Lichtschnittsensoren.

Die von der Software UniWare zu erfassenden Versandstücke werden mittels Förderband transportiert. Die Ausrichtung der Teile auf dem Förderband ist beliebig. Während des Transports über die Messstation werden sowohl Länge, Breite und Höhe als auch das Gewicht jeder Sendung ermittelt. Dafür kommen eine Durchlaufwaage sowie drei Lichtschnittsensoren der Baureihe LPS 36 von Leuze Electronic zum Einsatz. Diese sind in verschiedenen Winkeln an einem Messtor angebracht. Vergleichbar mit einem Laserscanner oder Lichtgitter erkennen Lichtschnittsensoren die Anwesenheit von Objekten – auch in undefinierter Objektlage. Sie arbeiten nicht über einzelne Lichtspots, sondern projizieren einen divergenten Lichtstrahl mittels einer Laserlinienbeleuchtung bis 600 mm Breite. Speziell die in der Applikation verwendeten Lichtschnittsensoren LPS 36 werden für die 2D/3D-Objektvermessung eingesetzt. Jeder Sensor sendet eine Linie mit 376 Messpunkten aus. Laser und Empfänger sind gemeinsam in einer leicht zu installierenden Einheit untergebracht. Ein Anschluss am Sensor für Standard-Inkremental-Encoder unterstützt die Erzeugung von kalibrierten 3D-Daten. So liefert der Drehgeber, der direkt an einen der Sensoren angeschlossen ist, die zurückgelegte Strecke der Teile. Die Übertragung der Messdaten und die Parametrierung des Sensors erfolgt über das Ethernet. Alle 10 ms werden die Distanzen zu den Auftreffpunkten ermittelt und an UniWare übertragen. Die Messung dauert bis alle Sensoren nur noch das Förderband erfassen.

Günstigster Versender

UniWare ermittelt den größtmöglichen Quader, der die resultierende Punktewolke umschließt und definiert dadurch die Dimensionen des Briefes oder Paketes. Die gemessenen Dimensionen und das Gewicht dienen zur Bestimmung des günstigsten Versanddienstes, sei es DHL, UPS, FedEx oder andere. Die Applikation zur Volumenmessung ist so programmiert, dass Sie unabhängig von der Anzahl und dem Typ der Sensoren ist. Dadurch lässt sich das System für verschiedene Einsatzfälle anpassen. Beispielsweise für eine Leerbehältererkennung oder für die Messung von Luftfrachtpaletten oder Containern. Letzteres könnte zum Beispiel als Grundlage der Beladeplanung von Flugzeugen dienen. Durch die Anordnung von mehreren Messstationen hintereinander lassen sich hohe Verfügbarkeitsanforderungen erfüllen.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben