Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Das Abkantpressensicherheitssystem AKAS ist seit 20 Jahren auf den Markt. Bild: Fiessler
Firmenjubiläum

0 Bewertungen

60 Jahre sicher

Fiessler Elektronik feiert 2016 ein doppeltes Jubiläum: 60 Jahre Unternehmensbestehen und 20 Jahre Abkantpressensicherheitssystem AKAS.

1963 hat Fiessler Elektronik den ersten vollelektronischen Sicherheitslichtvorhang auf den Markt gebracht, bestehend aus Sender und Empfänger. 1996 folgte das laut Hersteller weltweit erste Sicherheitssystem für Gesenkbiegepressen AKAS.

In der Zwischenzeit hat sich das Unternehmen in der zweiten Familiengeneration zum Komplettanbieter für Sicherheitslösungen im Bereich Arbeitssicherheit entwickelt. Neben optischen Sicherheitslösungen wie Sicherheitslichtgitter für die Personenerkennung, Sicherheitslichtvorhänge für Finger oder Handschutz und Sicherheitslaserscanner beinhaltet das Portfolio auch taktile Sicherheitslösungen wie Sicherheitstrittmatten und Sicherheitsfußpedale. Für die Integration der Sicherheitskomponenten bietet Fiessler Elektronik ein Programm an Sicherheitskleinsteuerungen und Sicherheits-SPS an.

Der Ausrichtung zum Komplettanbieter folgend, hat Fiesssler Elektronik ein Sicherheitskompetenzcenter installiert, in der Mitarbeiter Lösungen aus Hard- und Software bis zur Inbetriebnahme erstellen.

Zum Firmenjubiläum stellt dFiessler Elektronik auf der Euroblech in Hannover die nächste Generation des Sicherheitssystems AKAS vor. Damit ist es möglich, die Presse in großer Geschwindigkeit bis zum Klemmpunkt bei voller Sicherheit des Bedieners zu schließen. Eine bis dato praktizierte Reduzierung des Outputs aufgrund des Einsatzes von einer Sicherheitseinrichtung entfällt beim Einsatz dieses Systems.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben