Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: PeskyMonkey, iStock
IE4-Motoren

0 Bewertungen

Sprung zur Nachhaltigkeit

Text: Christoph Nöth, Siemens
IE4 oder Super Premium Efficiency steht für die höchste Energieeffizienzklasse bei am Netz betriebenen Drehstrom-Asynchronmotoren. Ein Hersteller bietet mit der IE4-Motorengeneration wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen an.

Nicht nur Staaten zwingt der Klimawandel zu Veränderungen. Auch für Hersteller von Maschinen und Anlagen stehen die Zeichen auf Sturm – und Erneuerungen. Denn die Suche nach höheren Wirkungsgraden und besserer Energieeffizienz erweist sich als wahrer Jungbrunnen neuer Ideen. Die ständige Verschärfung von Normen und Gesetzen fördert den Einsatz moderner Systemlösungen und bietet so Anlass und Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Doch nicht nur die Wirtschaftlichkeit gebietet den Wechsel zu nachhaltigen Systemen. Das Selbstbild moderner Unternehmen hat sich gewandelt. Der Wunsch nach Ressourceneinsparung und Klimaschutz ist längst Teil der modernen Unternehmenskultur.

Aktuell fordern die EU-Verordnungen 640/2009 und 04/2014 den Einsatz von Netzmotoren der Energieeffizienzklasse IE3 für den Leistungsbereich zwischen 7,5 und 375 kW im europäischen Wirtschaftsraum.

Seit 1. Januar 2017 erweitert die Verordnung den Leistungsbereich nach unten bis zu 0,75 kW. Die höheren Mindestwirkungsgrade werden zu einer deutlichen Reduzierung des Energiebedarfs in Anlagen führen – hier sparen lohnt sich: Etwa 90 Prozent der Gesamtkosten für einen Elektromotor entstehen durch seinen Energieverbrauch. Doch es geht um mehr als nur um Energieeffizienz und Einsparung: Das EU-Wirtschaftsprogramm Europa 2020 sieht vor, bis 2020 den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid in Europa um 20 Prozent zu senken.

Super Premium Efficiency

Um dieses Ziel greifbar zu machen, bietet Siemens mit den beiden Motorenbaureihen Simotics GP und Simotics SD Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu reduzieren. Die Drehstrom-Asynchronmotoren der 1LE1-Reihe gibt es nun auch mit der Energieeffizienzklasse IE4 – also Super Premium Efficiency. IE4-Motoren erzielen einen bis zu 14 Prozent höheren Wirkungsgrad als IE1-Modelle. Selbst den IE3-Motoren sind die Motoren noch um bis zu drei Prozent überlegen. Durch einen Wechsel von IE3- zu IE4-Motoren lässt sich der Energiebedarf einer Antriebslösung senken. Die Antriebe mit Super Premium Efficiency gibt es im Leistungsbereich zwischen 2,2 kW und 200 kW. Bei den IE4-Motoren der Simotics-Familie wird die Leistungs-Achshöhenzuordnung nach EN50347 eingehalten.

Die Simotics­-IE4-Motoren, erhältlich im Aluminium- oder Grauguss­gehäuse, lassen sich direkt am Netz, aber auch drehzahlvariabel mit einem Frequenzumrichter betreiben. Je nach Umgebungs- und Einsatzbedingung wählt der Konstrukteur den passenden Motor.

Zeit und Aufwand sparen

Wie alle Motoren der Simotics-Familie sind die IE4-Motoren im Energieeffizienztool SinaSave und in der App Simotics EE-Comparator hinterlegt. Mit diesen Amortisationsrechnern lässt sich der Nutzen von IE4-Motoren im Vergleich zu Motoren mit anderen IE- Wirkungsgradklassen darstellen. Durch die Eingabe weniger Eckdaten und unter Berücksichtigung der individuellen Einsatzdauer kann die mögliche Energiekosteneinsparung sowie die Amortisationszeit berechnet werden. Eine entsprechende Grafik zeigt den direkten Vergleich der Werte und stellt den Break-even-Point dar. Darüber hinaus gibt der Simotics EE-Comparator Aufschluss darüber, welche lokalen Mindestwirkungsgrade für Niederspannungs-Asynchronmotoren gefordert sind. Sämtliche Ergebnisse lassen sich per E-Mail versenden.

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben