Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Positionssteuerung

0 Bewertungen

Hohe Reporduzierbarkeit

Das Linearmodul M3-L von SI Scientific Instruments positioniert unterschiedliche Objekte bis zu 30 g. Die Standardausführung hat einen Stellweg von 6 mm bei einer Auflösung von 0,5 µm, andere Größen sind möglich. Durch die eingebaute Regelung wird eine hohe Reproduzierbarkeit gewährleistet. Das Modul besteht aus einer mikroprozessorgesteuerten Mechatronikplattform. Die Plattform enthält einen Squiggle-Reduced-Voltage-Mikromotor , die zugehörige Ansteuerelektronik, einen Miniaturpositionssensor, einen Mikroprozessor und einen Verschiebetisch. Das Modul kann über SPI- oder I2C-Schnittstelle mit einer bereits vorhandenen Elektronik beziehungsweise einem Mikroprozessor verbunden werden. Es eignet sich zum Upgrade einer existierenden Lösung oder für neue Produkte, die ein genaues Stellglied erfordern.

Der eingebaute Miniaturpositionssensor basiert auf einem magnetischen Sensor-Array. Mit hoher Auflösung und sehr geringer Größe ist er eine robuste, kostensparende Alternative zu optischen Miniatur-Encodern. Das System besteht aus einem Magnetstreifen und dem Chip, der den Positionssensor sowie den Encoder mit Datenschnittstelle enthält. Das M3-L benötigt wenig Leistung und ist deshalb auch für portable, batteriebetriebene Geräte eine passende Lösung.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben