Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Antreiben & Bewegen

0 Bewertungen

Firmenrundgang

Geht es nach Danfoss, ist Industrie 4.0 gar nicht neu. Der Ansatz der flexiblen Fabrik werde in der eigenen Umrichterfertigung schon täglich gelebt, versichert das Unternehmen. A&D hat das vor Ort geprüft.

In einer ehemaligen Motorola-Fabrik in Flensburg fertigt Danfoss die Leistungselektronik für seine Umrichter und für viele weitere Anwendungen. Auch hier legt das Unternehmen großen Wert auf moderne Fertigungsverfahren: Highlight ist der umfassende Reinraumbereich - komplett verglast und somit gut einsehbar.

Danfoss bezeichnet sich als Nr. 3 der Umrichterhersteller weltweit. In seinem Werk im dänischen Gråsten fertigt das Unternehmen seit dem Jahr 2000 nach dem Make-to-Order-Prinzip. Kunden können online ihren Wunschumrichter zusammenstellen - aus 1,6 Millionen möglichen Varianten. Bereits zwei Stunden nach Auftragseingang steht genau dieser Umrichter zur Auslieferung bereit - samt frischgedrucktem Manual. Soviel zur flexiblen Fabrik.

“Old news but good news”, so nennt Ole Møller-Jensen, Geschäftsführer von Danfoss Power Electronics, den Hype um Industrie 4.0 und verweist auf die eigene Umrichterfertigung. Natürlich deute der Trend den richtigen Weg. Weil kein plötzlicher und einschneidender Wandel ansteht, müsse man korrekterweise aber von einer Evolution sprechen, anstatt von einer Revolution.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben