Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Bild: Autodesk
Tätowiermaschine

3 Bewertungen

Ein Roboter, der unter die Haut geht

Text: Regina Levenshtein, A&D
Mit einem 3D-Drucker haben französische Designer eine Tätowiermaschine erschaffen. Noch erstaunlicher: Geführt wird die Nadel von einem Roboter, der exakter arbeitet als jeder menschliche Körperkunst-Kollege.

Ein Industrieroboter namens Tatoué sticht perfekte Tattoos, wie sie kein menschlicher Tätowierer hinbekommen könnte: Das war die Vision, die Pierre Emm und Johan da Silveira gemeinsam mit David Thomasson (Autodesk) verwirklicht haben. Der Roboter ist in der Lage, zuvor am Computer entwickelte Tattoo-Motive präzise auf beziehungsweise unter die Haut des Menschen zu übertragen, nachdem die Körperstelle mithilfe eines 3D-Scanners erfasst worden ist.

Dazu muss die zu verzierende Körperstelle jedoch bewegungslos bleiben, teilweise über Stunden, da der Roboter noch nicht in der Lage ist, den Bewegungen des Menschen zu folgen. Und gut zureden bei Schmerzen, wie es ein menschlicher Tätowierer würde, kann er auch nicht.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben